Pylonenfehler verhindert Podestplatz für Michael Thurner

Nach den technischen Problemen in dieser Saison mit dem neu aufgebauten Mazda 3 MPS-R starteten die Fahrer Selina Schattenkirchner und Michael Thurner diesmal ohne Probleme auf dem Continental Systemprüfkurs in Regensburg.

Video im neuen Fenster öffnen ...hier

Ein Pylonenfehler verhinderte für Michael Thurner auf regennasser Fahrbahn den dritten Podestplatz, Thurner war jedoch mit den gefahrenen Zeiten (42, 14 +3 und 43, 47) absolut zufrieden. Rang 8 für Thurner und Rang 17 für Schattenkirchner unter insgesamt 21 Starter in dieser Klasse. Den Sieg in der Klasse H14 sicherte sich Josef Faber vor Robert Stangl und Martin Kellndorfner (alle Kadett C).






Michael Thurner: Siegerpodest erneut knapp verfehlt.

Zum zweiten Mal verfehlte Michael Thurner (16) vom Team MotorsportBayern nur um einen Platz das Siegerpodest. Beim Autobilslalom des MC Neuhausen auf dem MTU Parkplatz in München konnte sich Thurner von Lauf zu Lauf steigern, doch es reichte nur zum 4. Platz in der Klasse SE (Slalom Einsteiger).

Sieger dieser Klasse wurde Florian Stahl vor
Markus Eder (beide auf dem Clubfahrzeug des AMC Bad Aibling)  und den drittplatzierten Daniel Woisetschläger auf einen Mazda MX5.

Klasse SE (9 Starter)
1. Florian Stahl
2. Markus Eder
3. Daniel Woisetschläger
4. Michael Thurner

Vater Detlef Thurner hatte mit dem selben Fahrzeug in der Klasse G5/G4 keine Chance gegen die stark fahrenden MC Neuhausener. Fast die gesamte Klasse wurde vom Veranstaltenden Club belegt, und der Kienberger fuhr auf  den 6. Platz hinter Alex Lopatkin, Michael Kempe, Michael Candidus, Andreas Kempe und den fünftplatzierten Sebastian Kempe.

Klasse G5/G4 (8 Starter)
1. Alex Lopatkin
2. Michael Kempe
3. Michael Candidus
...
6. Detlef Thurner