Pylonenfehler verhindert Podestplatz für Michael Thurner

Nach den technischen Problemen in dieser Saison mit dem neu aufgebauten Mazda 3 MPS-R starteten die Fahrer Selina Schattenkirchner und Michael Thurner diesmal ohne Probleme auf dem Continental Systemprüfkurs in Regensburg.

Video im neuen Fenster öffnen ...hier

Ein Pylonenfehler verhinderte für Michael Thurner auf regennasser Fahrbahn den dritten Podestplatz, Thurner war jedoch mit den gefahrenen Zeiten (42, 14 +3 und 43, 47) absolut zufrieden. Rang 8 für Thurner und Rang 17 für Schattenkirchner unter insgesamt 21 Starter in dieser Klasse. Den Sieg in der Klasse H14 sicherte sich Josef Faber vor Robert Stangl und Martin Kellndorfner (alle Kadett C).






Michael Thurner: Mit Respekt herangetastet!


Mit Respekt tastete sich der Kienberger Michael Thurner, an die Geschwindigkeiten, die beim Flugplatzslalom des MC Metten/Außernzell gefahren werden, heran. 

Die Zeiten waren demnach im Training und im ersten Wertungslauf entsprechend langsam. Erst im 2. Wertungslauf konnte sich der KFZ Mechatronik Lehrling auf eine Laufzeit von 57,99 Sek. steigern.

Den Sieg in der Klasse SE (Slalom Einsteiger) sicherte sich Stefan Hauser vom MSC Plattling vor Tobias Götzenberger (MC Labertal) und Sven Seidel (MSC Wiesau). Florian Stahl konnte mit dem erstmaligen Einsatz des Ford Fiesta XR2 auf Anhieb mit schnellen Zeiten überzeugen und platzierte sich als Vierter vor Fabian Götzenberger im BMW Compact.