Pylonenfehler verhindert Podestplatz für Michael Thurner

Nach den technischen Problemen in dieser Saison mit dem neu aufgebauten Mazda 3 MPS-R starteten die Fahrer Selina Schattenkirchner und Michael Thurner diesmal ohne Probleme auf dem Continental Systemprüfkurs in Regensburg.

Video im neuen Fenster öffnen ...hier

Ein Pylonenfehler verhinderte für Michael Thurner auf regennasser Fahrbahn den dritten Podestplatz, Thurner war jedoch mit den gefahrenen Zeiten (42, 14 +3 und 43, 47) absolut zufrieden. Rang 8 für Thurner und Rang 17 für Schattenkirchner unter insgesamt 21 Starter in dieser Klasse. Den Sieg in der Klasse H14 sicherte sich Josef Faber vor Robert Stangl und Martin Kellndorfner (alle Kadett C).






Michael Thurner startet 2011 mit Unterstützung der Trostberger Fahrschule Egly

In seiner ersten Motorsportsaison konnte Michael Thurner jede Menge Erfahrung im Automobilslalom sammeln und bei 11 Starts zur südbayerischen Meisterschaft einige Male in die Pokalränge fahren.


Anfänglich kämpfte der KFZ Mechatronik Lehrling noch mit der optimalen Einstellung sowie der Technik seines BMW Compact. Im Laufe des Jahres machten sich die Nächte in der heimischen Garage jedoch bezahlt was sich in den laufenden Platzierungen des Jahres widerspiegelte.

Einen nicht unerheblicher Anteil an der guten Saison waren die Trainingseinheiten beim Motorsportclub MSF Garching, der den jungen Nachwuchspiloten eine Möglichkeit zum Trainieren zur Verfügung stellt.

Ganz zur Spitze hat es aber noch nicht gereicht, doch für 2011 ist das anvisierte Ziel die oberste Stufe auf dem Siegerpodest. Mit Unterstützung der Trostberger Fahrschule Egly, die Michael Thurner nächste Saison technisch unterstützt, scheint dem anvisierten Vorhaben nichts im Wege zu stehen.