Michael Thurner mit Flugplatzpirouette.

BMW Compact (Gruppe G) von Michael
Thurner (links) und  Gruppe H
von Guido Keller (rechts)
Dieses Wochenende fand in der Gäubodenkasterne bei Straubing ein Lauf zur Niederbayerischen Slalommeisterschaft statt. Michael Thurner, vom MSF Garching startet dieses Jahr zwar nicht in dieser Meisterschaft, doch es galt  auf dem schnellen Flugplatzkurs Erfahrung zu sammeln.

Erfahrung, die Michael im BMW Compact schnell im ersten Lauf zu spüren bekam. Im ausgedrehten 3. Gang brach dem 17jährigen auf noch feuchter Fahrbahn das Heck aus und es kam zu einen Dreher in die angrenzende Wiese. Zum Glück war dabei nichts im Weg und der KFZ Mechatronik-Lehrling konnte noch den zweiten Lauf bestreiten. Im zweiten Durchgang setzte Michael trotzdem eine schnelle Laufzeit, wobei jedoch eine Verbesserung der Platzierung nicht mehr möglich war. Sieger der Klasse SE war Melanie Schmid vor Tobias Krieger und Tobias Götzenberger.

Detlef Thurner vereitelte diesmal selbst einen Pokalrang. Mit 2 Pylonenfehlern im zweiten Durchgang und somit 6 Strafsekunden belegt, reichte es diesmal nur auf Rang 9. von 17 Startern in der Klasse G5. Sieger der Klasse hieß Fabian Ennser vom MSC Fürstenzell vor Bernhard Kocks und Georg Götzenberger.

In der Mannschaftswertung belegte das Team MotorsportBayern mit den Fahrern Guido Keller, Michael Thurner und Detlef Thurner den 5. Platz. Guido Keller belegte den 3. Gesamtrang, mehr über Guido Keller  unter www.gk1.at