Pylonenfehler verhindert Podestplatz für Michael Thurner

Nach den technischen Problemen in dieser Saison mit dem neu aufgebauten Mazda 3 MPS-R starteten die Fahrer Selina Schattenkirchner und Michael Thurner diesmal ohne Probleme auf dem Continental Systemprüfkurs in Regensburg.

Video im neuen Fenster öffnen ...hier

Ein Pylonenfehler verhinderte für Michael Thurner auf regennasser Fahrbahn den dritten Podestplatz, Thurner war jedoch mit den gefahrenen Zeiten (42, 14 +3 und 43, 47) absolut zufrieden. Rang 8 für Thurner und Rang 17 für Schattenkirchner unter insgesamt 21 Starter in dieser Klasse. Den Sieg in der Klasse H14 sicherte sich Josef Faber vor Robert Stangl und Martin Kellndorfner (alle Kadett C).






Vorbereitung für die Saison.

Umfangreiche Umbauarbeiten zur diesjährigen Motorsportsaison nahm Michael Thurner vom „Team MotorsportBayern“ an seinem Fahrzeug vor. Der Wechsel von der seriennahen Gruppe G in die verbesserte Gruppe H stellte für den gerade erst 18jährigen KFZ Mechatronik-Lehrling
des Autohauses Meindl in Altenmarkt über den Winter eine große Herausforderung dar.

Dabei wurde das Einsatzfahrzeug, ein BMW Compact 316i komplett überarbeitet. Um Platz für die Rennslicks zu schaffen, wurden Kotflügel vorne und hinten verbreitert, sowie die Radaufhängung und Bremsanlage geändert. Motor und Getriebeeinheit passte der Kienberger an die Möglichkeiten des Reglements an. Durch den Einsatz von Leichtbauteilen konnte eine Reduktion des Fahrzeuggewichtes um ca. 100 Kg erreicht werden.

Unterstützung erfährt Thurner auch in dieser Saison wieder durch die Trostberger Fahrschule Egly, dem Wolfratshausener Motorsport und Tuningbetrieb Guido Keller, dem Spezialist für Metallbearbeitung Johannes Lux sowie Günter Hain, der stets mit Rat und Equipment dem jungen Motorsportler zur Seite steht.

Voraussichtlich 10 Läufe stehen dieses Jahr auf dem Programm, wobei die Teilnahme an der Deutschen Slalom- und Rennslalommeisterschaft geplant sind. Vater Detlef wird dabei ebenfalls mit dem Fahrzeug starten und versuchen das familieninterne Duell für sich zu entscheiden.

Los geht’s aber bereits am Ostermontag beim Slalom der SFG Trostberg-Kienberg, der schon fast vor der Haustüre des Teams stattfindet.

Bericht aus Wochenblatt
am 15.04.2012
... online lesen
Bericht aus Trostberger
Tagblatt am 18.02.2012
... online lesen