Pylonenfehler verhindert Podestplatz für Michael Thurner

Nach den technischen Problemen in dieser Saison mit dem neu aufgebauten Mazda 3 MPS-R starteten die Fahrer Selina Schattenkirchner und Michael Thurner diesmal ohne Probleme auf dem Continental Systemprüfkurs in Regensburg.

Video im neuen Fenster öffnen ...hier

Ein Pylonenfehler verhinderte für Michael Thurner auf regennasser Fahrbahn den dritten Podestplatz, Thurner war jedoch mit den gefahrenen Zeiten (42, 14 +3 und 43, 47) absolut zufrieden. Rang 8 für Thurner und Rang 17 für Schattenkirchner unter insgesamt 21 Starter in dieser Klasse. Den Sieg in der Klasse H14 sicherte sich Josef Faber vor Robert Stangl und Martin Kellndorfner (alle Kadett C).






Rennsieg für Thurner Michael in Deggendorf,

Thurner siegt im BMW 330i
Nach dem Sieg im Juli beim Autoslalom des MSC Dreiburgenland feierte der 19jährige Michael Thurner seinen 2. Rennsieg in der verbesserten Klasse über 2000 ccm. Mit einer schnellen Laufzeit aber mit einem Pylonenfehler (3 Strafsekunden) behaftet, lag der Kienberger nach dem ersten Durchgang auf dem 3. Rang im Klassement. Im zweiten Durchgang ließ der KFZ Mechatroniker (MSF Garching) jedoch keinen Zweifel am Sieg und verwies mit Top-Zeiten im BMW 330i Lars Stiller im Opel GT und Robert Hochmuth (Opel Kadett C) auf die Plätze zwei und drei.

In der laufenden Meisterschaft konnte der Kienberger Motorsportler mit seinem Sieg weitere Punkte für die südbayerische Meisterschaft sammeln und konnte seine Position trotz einiger ausgelassener Läufe weiterhin verbessern.

Bericht unter Chiemgau24.de ... mehr
Bericht in Passauer Neuen Presse ...mehr