Pylonenfehler verhindert Podestplatz für Michael Thurner

Nach den technischen Problemen in dieser Saison mit dem neu aufgebauten Mazda 3 MPS-R starteten die Fahrer Selina Schattenkirchner und Michael Thurner diesmal ohne Probleme auf dem Continental Systemprüfkurs in Regensburg.

Video im neuen Fenster öffnen ...hier

Ein Pylonenfehler verhinderte für Michael Thurner auf regennasser Fahrbahn den dritten Podestplatz, Thurner war jedoch mit den gefahrenen Zeiten (42, 14 +3 und 43, 47) absolut zufrieden. Rang 8 für Thurner und Rang 17 für Schattenkirchner unter insgesamt 21 Starter in dieser Klasse. Den Sieg in der Klasse H14 sicherte sich Josef Faber vor Robert Stangl und Martin Kellndorfner (alle Kadett C).






Michael Thurner: Fehlerfrei auf Platz 2

Sieger der Klasse H15 v.l.  Michael Thurner, Hans Martin Gass, Alexander Bartl
Links und rechts außen die Vertreter der RG-Rosenheim Michael Hetz und Dragan Milinovic
Nach dem bereits tollen Ergebnis tags zuvor in Mühldorf Mößling konnte sich Michael Thurner beim Lauf zur Deutschen Meisterschaft in Schechen bei Rosenheim noch einmal steigern. Hinter Hans Martin Gass im Audi A3 belegte der 20jährige KFZ Mechatroniker den 2. Platz vor Alexander Bartl und Werner Euringer. Aufgrund eines Missverständnisses mit einer nicht aufgestellten Pylone verlor Thurner Detlef im zweiten Lauf knapp 45 Sekunden was den Kienberger ans Ende des Klassements warf. "Schade, doch das Reglement war eindeutig" meinte Thurner nach der Veranstaltung.