Pylonenfehler verhindert Podestplatz für Michael Thurner

Nach den technischen Problemen in dieser Saison mit dem neu aufgebauten Mazda 3 MPS-R starteten die Fahrer Selina Schattenkirchner und Michael Thurner diesmal ohne Probleme auf dem Continental Systemprüfkurs in Regensburg.

Video im neuen Fenster öffnen ...hier

Ein Pylonenfehler verhinderte für Michael Thurner auf regennasser Fahrbahn den dritten Podestplatz, Thurner war jedoch mit den gefahrenen Zeiten (42, 14 +3 und 43, 47) absolut zufrieden. Rang 8 für Thurner und Rang 17 für Schattenkirchner unter insgesamt 21 Starter in dieser Klasse. Den Sieg in der Klasse H14 sicherte sich Josef Faber vor Robert Stangl und Martin Kellndorfner (alle Kadett C).






Platz 2 für Thurner beim Endlauf in Mößling

Platz 2 für Michael Thurner bei den DM Endläufen 2015 
Nach dem dritten Platz samstags auf dem Flugplatz in Mühldorf Mößling konnte sich Michael Thurner  um eine Position verbessern. Mit den schnellsten 1:21er Zeiten  in dieser Klasse, jedoch mit einem Pylonenfehler behaftet, verbesserte sich Thurner gegenüber Tags zuvor um über vier Sekunden pro Lauf. "Die Fahrwerksänderungen für den Sonntag haben schon einiges gebracht" meinte Thurner und zeigte sich happy mit dem Ergebnis.

Den Sieg in der Klasse H15 holte sich, wie am Vortag der fehlerfrei fahrenden Alexander Bärtl mit knapp einer Sekunde Vorsprung vor Michael Thurner und Alfred Wembacher. Den Gesamtsieg am Sonntag fuhr Dennis Zeug vom MSRT Freiamt. Den Titel des deutschen Slalom Meisters gewann Martin Lösch vor Daniel Richter und Hans Köhnle.


  • Bericht in Localbook am 12.10.2015 ...hier
  • Bericht bei Chiemgau24.de am 12.10.2015 ...hier