Freies Fahren am Salzburgring am 05.08.2018

Gerri Kühnle Racing lud am Sonntag den 05. August 2018 wieder zahlreiche Motorrad und Autofahrer zu einem freien Fahren auf dem Salzburgring ein. Zum ersten mal fuhr der Peterskirchener Michael Thurner vom Team "Syntax Racing" mit dem Mazda 3 MPS-R auf dem 4,2 Kilometer langen Kurs. Bei Temperaturen um 30 Grad hatten einige Teilnehmer mit Hitzeproblemen zu kämpfen, so auch Thurner, der aufgrund des zu heißen Kühlwassers mehrmals die Geschwindigkeit drosseln musste.

Trotz diverser Schwierigkeiten und einen Ausrutscher ins Kiesbett machte es dem 24jährigen KFZ Meister riesig Spaß und stellte zu den Autoslalomveranstaltungen eine willkommene Abwechslung dar.

Video (Onboard/Aussen) im neuen Fenster öffnen ... hier
Video eine Runde auf dem Salzburgring ...hier







Michael Thurner: Kaum Chancen in der "Big Banger" Klasse am Berg.

Michael Thurner im E46 BMW bei der Rückführung zum Start
Reglementbedingt wusste Michael Thurner beim 22. Schlössler Bergslalom um das Leistungsdefizit seines 330er BMW. Trotzdem stellte sich der Kienberger Motorsportler (aufgebaut nach dem deutschen Gruppe H Reglement) in der verbesserten Divison II der österreichischen Konkurrenz. 

Fahrzeuge mit bis zu 600 PS kämpfen in dieser sog. "Big Banger" Klasse um den Sieg. Mehr als ein Platz im Mittelfeld war für den 22jährigen KFZ Mechatroniker jedoch nicht drin, trotzdem hat es einen "Mordspaß" gemacht, meinte Thurner nach der Veranstaltung.