Starke Konkurrenz in Schlüsselfeld. Am Sonntag Verbesserung auf Rang 4

Der erste Lauf zur DMSB Slalom Meisterschaft fand am Samstag den 13.04.2019 auf dem Verkehrsübungsplatz in Schlüsselfeld statt. Michael Thurner im Mazda 3 MPS-R startete in der verbesserten Gruppe H über 2000 ccm und belegte unter 12 Startern den 6. Rang.

Video im neuen Fenster öffnen ...hier

Mit Laufzeiten von 1:19, 1:18 und 1:17 konnte sich der KFZ Meister permanent verbessern und zeigte sich mit der Leistung zufrieden.

Sieger in der Klasse wurde Christian Grassmann jun. vor Chtistian Grassmann sen. (beide BMW E92 M3 GT2) und Werner Euringer (Audi A3 TFSI). Hans-Martin Gass fuhr mit 2 mal 1:15 und 1:14 Zeiten zwar vorne mit, musste sich aber durch eine geworfene Pylone mit Platz 4 begnügen. Die 5. Position sicherte sich der Lokalmatador Thomas Escher im Ford Escort MK2.

Ebenfalls in den ersten beiden Läufen mit Topzeiten unterwegs war Mario Fuchs im Mitsubishi EVO 9, der aber durch einen technischen Defekt vorzeitig ausfiel.

Update Sonntag 14.04.2019:
Aufgrund der Ausfälle von Grass…

Fahrwerks- und Motorprobleme in Schlüsselfeld beim DMSB Endlauf

Michael Thurner im Mazda 3 MPS-R
Onboard Video im neuen Fenster öffnen... hier

Auch in Schlüsselfeld meinte es der Wettergott bei den Endläufen zur DMSB Slalom Meisterschaft nicht sonderlich gut. Nachdem die Trainingsläufe am Samstag und die ersten Wertungsläufe der Gruppe H14 und 15 noch fast im trockenen absolviert werden konnten, mussten die slickbereiften Teilnehmer den letzten Lauf auf nasser Fahrbahn unter die Räder nehmen. Im trockenen zeigte das Fahrwerk des Mazda 3 MPS-R noch schwächen und das Team mit Michael Thurner und Selina Schattenkirchner versuchen für den Sonntag eine andere Einstellung zu finden.

Regnerisches Wetter ließ den Teilnehmern am Sonntag keine andere Wahl als auf profilierte Rennreifen zu wechseln. Michael Thurner und Selina Schattenkirchner waren eigentlich mit Ihren Laufzeiten soweit zufrieden, die neuen Fahrwerkseinstellungen waren vermutlich schon ein Schritt in die richtige Richtung.

Ausgerechnet (oder vielleicht auch Glück im Unglück) im letzten Wertungslauf von Michael Thurner machte sich ein Motorproblem bemerkbar und so rollte der Kienberger seinen Mazda 3 MPS-R ins Ziel. Eine Diagnose zum Problem kann bisher noch nicht gestellt werden ....


Mazda 3 MPS-R mit den Fahrern
Michael Thurner und Selina Schattenkirchner