Pylonenpech in Bitburg für Michael Thurner

Die deutsche Slalomelite traf sich zu den Endläufen der Meisterschaft auf dem Flugplatz in Bitburg. Lädiert durch eine Grippe startete Michael Thurner auf seinem Mazda 3 MPS-R in der verbesserten Gruppe H über 2000 cm³. Nach dem ersten Wertungslauf befand sich Thurner mit einer 3/4 Sekunde Rückstand auf Nick Kollmeier noch auf aussichtsreicher Position für den dritten Podestplatz. Bis dahin führte Andre Jeuschede vor Hans-Martin Gass, Mario Fuchs leistete sich im ersten Lauf einen Fehler und positionierte sich noch auf Rang 5.

Onboard Video im neuen Fenster öffnen ... hier

Im zweiten Wertungslauf konnte Michael Thurner seine Zeit um 2,5 Sekunden verbessern, leistete sich jedoch 4 Pylonenfehler und wurde auf Rang 6 durchgereicht. Der Sieg ging an Hans-Martin Gass im Audi A3 TFSI vor Mario Fuchs (Mitsubishi Evo) der den zweiten Wertungslauf fehlerfrei fuhr und Nick Kollmeier im BMW E36.

Platz 4 für Michael Thurner auf dem Conti Systemprüfkurs

Michael Thurner im Mazda 3 MPS-R
Foto: Winfried Gerstner

Auf dem Continental Systemprüfkurs fand am Sonntag (28.07.2019) der 16. ADAC Clubslalom des AMC Deuerling statt. Zur hervorragend vorbereiteten und durchgeführten Veranstaltung fanden 150! Teilnehmer den Weg nach Regensburg.

Video im neuen Fenster öffnen ... hier

Michael Thurner startete mit seinem Mazda 3 MPS-R in der schnellen Gruppe H über 1600 ccm und belegte mit knapp einer Sekunde Rückstand hinter Grassmann sen. im BMW M3 GT2 die 4. Position. Sieger in der Klasse wurde Martin Kellndorfer im Opel Kadett C-Coupe vor Christian Grassmann jun., ebenfalls im BMW M3 GT2.

Da der Veranstalter für die ersten Zehn eine "Race of Champion" Wertung vornahm, durfte der Peterskirchener noch einmal ran und belegte dabei Platz 5.

Michael Thurner im Mazda 3 MPS-R
Foto: Winfried Gerstner

Michael Thurner im Mazda 3 MPS-R
Foto: Winfried Gerstner