Schwierige Verhältnisse beim Flugplatzslalom in Ahrweiler. Platz 2 für Thurner

Michael Thurner im Gruppe H Mazda 3 MPS
Fotoquelle: Foto-Phillip.de

Sonntag 08.09.2019  Bei wechselnden Wetterverhältnissen wurde es auf dem Flugplatz Ahrweiler spannend in der Klasse H15. Im ersten Wertungslauf fuhr Hans-Martin Gass noch gut eine Sekunde schneller als Michael Thurner und Werner Euringer die nur durch ein paar Hundertstel getrennt waren. Thurner steigerte sich jedoch im zweiten Wertungslauf und fuhr knapp eine dreiviertel Sekunde schneller als Gass. Euringer hatte Pech und warf eine Pylone und kassierte somit 3 Strafsekunden.
Sieger der Gruppe H 15 - 1. Hans-Martin Gass
2. Michael Thurner, 3. Werner Euringer

Nur durch ein paar Zehntel Sekunden getrennt nahmen Gass und Thurner den dritten und letzten Wertungslauf unter die Räder. Aber dort zeigte Gass sein ganzes Können und fuhr noch einmal 2 Sekunden schneller als Thurner. Trotzdem war der KFZ Meister im Mazda 3 MPS-R zufrieden mit dem 2. Platz.

Samstag 07.09.2019  Nachdem die Teilnehmer der Gruppe F und der "kleinen" Gruppe H noch mit feuchten Streckenverhältnissen kämpften, trocknete der Parcour zum Start der Wertungsläufe der Gruppe H14 und H15 fast komplett ab. Michael Thurner startete im Training noch mit Regenreifen, setzte aber zum 1. Wertungslauf ebenfalls wie die Konkurrenz auf Slickreifen, kegelte jedoch 4 Pylonen und belegte Platz 5.

In dieser Klasse gewannen mit Mario Fuchs, Roland Wallrab und Werner Euringer nicht ganz die üblichen Verdächtigen. Wallrab startete aufgrund fehlender Starter in seiner Klasse mit dem seriennahen BMW M3 in der verbesserten Klasse H15. Stets ein Sieganwärter ist natürlich der Deutsche Slalommeister aus dem Jahre 2018, Hans-Martin Gass. Mit einem Pylonenfehler und Problemen bei den Wertungsläufen belegte der Köschinger die vierte Position.

Sebastian Ruzicka wechselte ebenfalls von der Gruppe F in die Gruppe H und belegte die 6. Position.
Michael Thurner im Gruppe H Mazda 3 MPS-R